Rezept: Körnerbrot

Uns schmeckt dieses ganze gekaufte Brot nicht mehr und sowieso schon hatte ich länger die Idee, mal Brot selbst zu backen. Ich weiß von meiner Oma, dass sie ihr Brot immer selbst backt und habe sie nach dem Rezept gefragt.
Ein wenig umgeändert gibt es nun meine Version des Rezepts – ihres war ohne Körner und mit Wasser.

Ein sehr simples und einfaches und vor allem schnelles Rezept für Leute, die auf frisches Brot stehen, aber nicht ewig Zeit in der Küche verbringen wollen.

Zutaten:

300g Weizenmehl Typ 550, 200g Roggenmehl Typ 1150, 2TL Salz, 1 Würfel Hefe, 500ml lauwarme Milch, 100g Sesam, 50g Sonnenblumenkerne, 50g Kürbiskerne.

Zubereitung:

Zuerst messen wir uns die Milch in einen kleinen Topf ab und erwärmen diese lauwarm. Dann krümeln wir die Hefe hinein.
Anschließend wiegen wir uns beide Mehlsorten in eine Schüssel ab und sieben diese in unsere Schüssel, in der wir den Teig fertig stellen wollen.
Wir fügen das Salz und unsere Körnermischung hinzu, gießen die Milch mit in die Schüssel und verkneten den Teig gründlich.
Nun fetten wir eine Kastenform ein, beispielsweise mit Butter und geben den Teig dort hinein. Wir streichen ihn Glatt. Wer möchte, kann nun noch Körner oben auf den Teig geben.
Im vorgeheizten Backofen schieben wir unser Brot nun auf der zweiten Schiene von unten bei 180° für ca. 45 Minuten ab.
Fertig.

Nach der Backzeit stellen wir die Kastenform auf ein Gitter, damit das Brot auskühlen kann, anschließend lösen wir es aus der Form und können es genießen.

Hier ein Bild von meinem ersten Brot, dass ich heute gebacken habe:

körnerbrot

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.