Der Autor

profilbild_fb

#kreativ #dessertfan #loyal #tierfreund #foodjunky #neugierig

Mein Name ist Julian, ich bin ausgebildeter Koch und Hobbyfotograf.

Schon als Zwerg bin ich mit dem Kochen in Berührung gekommen. Meine Großeltern haben oft vor und nach dem Kindergarten auf meinen Bruder und mich aufgepasst. Zum Frühstück gabs dann immer selbstgemachte Marmeladen oder Zwetschgenmus.
Mittags, nach dem Kindergarten und später auch nach der Schule, hat meine Oma immer selbst gekocht. Deftige Hausmannskost, deutsch, einfach und lecker. Ich wuchs mit Kartoffelgemüse, Frikadellen, Bratwurst, Kartoffelpüree, Sauerkraut, Rotkraut und mit ganzer Pute aus dem Ofen auf.
Irgendwann, schon in Grundschulzeiten, stand ich bei meiner Oma hin und wieder mit in der Küche und habe geholfen. Ich fand das toll etwas zu braten oder zu kneten. Karotten zu schneiden oder Eier aufzuschlagen. Seit dem wollte ich Koch werden. Und auf Umwegen habe ich das geschafft. Und ich liebe es.

Meine zweite Leidenschaft, das Fotografieren, entdeckte ich 2006 für mich. Und passte damit vollkommen in die Familie meines Vaters. Dort fotografierten die Männer schon immer. Mein Ururgroßvater war sogar ein relativ berühmter Fotograf, der mal ein Buch veröffentlicht hat.
Jedenfalls kaufte ich mir 2006 meine erste Kamera. Eine kleine Digicam mit 7 Megapixeln. Ich weiß garnicht mehr welches Model. Jeden Tag machte ich Fotos. Bald danach folgte dann eine Spiegelreflexkamera, mit der ich dann auch in den Wald ging.

Heute fotografiere ich fast alles, hauptsächlich aber mein Essen. Für mich. Oder für das Hotel in dem ich arbeite.
Gelegentlich auch mal eine Hochzeit von Freunden oder Verwandten. Hochzeiten sind toll. Sie sind inspirierend und einfach wohltuend für die Seele. Alle haben gute Laune, es gibt nur schöne Menschen, jeder freut sich für das Brautpaar. Einfach toll.

Für mich ist die Fotografie das beste Hobby der Welt. Und Kochen der beste Beruf.